Für ein neues Lebensgefühl

Therapeutisches Klettern

Wie stehen, gehen, liegen und sitzen gehört das Klettern zu den motorischen Grundprogrammen des Menschen. Beim therapeutischen Klettern hat die Kletterwand eine normale Raumhöhe, die ermöglicht sowohl in Standhöhe, als auch darüber hinaus zu arbeiten. Deshalb ist diese Therapieform auch für unsichere Patienten oder mit Höhenangst geeignet, da sie zu einer Reduktion von Ängsten und mehr Selbstvertrauen führen kann, was einen hohen Motivationscharakter beinhaltet.

Durch das Klettern werden im besonderen Maße Motorik, Muskelstabilisierung, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer, Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Körperbeherrschung und Wahrnehmung gefördert. Dadurch wird das Training an der therapeutischen Kletterwand zu einem intensiven Ganzkörpertraining. Die Intensität des Trainings wird dosiert durch die Größe der Griffe und Tritte und die verstellbare Neigung der Wand. Klettern ist für nahezu alle Beschwerdebilder und alle Altersgruppen von Patienten geeignet. Es trägt als quasi Nebeneffekt zur Stressreduktion, Körperspannung, Anregung des Gehirns und Selbstständigkeit bei. Dies kann sich in die Alltagswelt übertragen. Klettern macht Spaß und bietet eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten, womit die Motivation zum Training erhalten bleibt.

Symbolerklärung
H

Nur in Heumaden verfügbar


U

Nur in Untertürkheim verfügbar